In deiner Zeit zu genau so viel, ​wie du brauchst


​Dies ist das Programm

​für alle,

die die Schnauze voll haben vom ständigen Zuviel...




Zu viele Ideen, Möglichkeiten, Zeugs... 


​Zu viel im Kopf.

​Zu viel auf dem Schreibtisch.

​Zu viel im Kalender.





​Dies ist das Programm für alle, 

​die sich nach Einfachheit

​nach Fokus

und nach Zeitreichtum sehnen.

​​​


​Als wöchentliches EmailProgramm

​(bis Ende 2020)


​oder als Einzelmodul

​​


​SlowEinfach Modul Workbook

Manchmal reicht schon ein Stupser...

​€

​37

/zzgl. MwSt




bei Buchung des SlowEinfach Programm wird der Preis eines vorher gebuchten Moduls 100% angerechnet

Du erhältst nach der Buchung ein e-Book in PDF zum Download inklusive:

  • ​Einteilung in 4 Wochen - Arbeitsblätter & Reflektion
  • ​wöchentlicher AudioImpuls (Links)
  • 9 Umsetzungsideen

Bonus: Video Aufzeichnung des Webinars plus Folien


Ab 2020 alle monatlichen Fragen & Antworten Sessions offen für alle.


​Inhalt aller einzelnen Module - siehe weiter unten auf der Seite




"

​Meine Hauptausbeute bisher?  


Es ist OK, dass ich es in meiner Zeit  und auf meine Art mache.

​Und weil ich es besser in Grafiken erklären kann - hier meine Ausbeute als Sketchnote:




​Was du bekommst:

​Die wöchentliche 'leise' ImpulsEmail:


​Jeden Dienstagmorgen erhältst du eine Email in deine Inbox.


Sie enthält einen MiniAudioImpuls von mir und eine Reflexionsfrage für dich, die die Woche über in dir nachwirken.


​Wenn du keine Zeit und Lust hast, löschst du die Email. Alle Materialien stehen dir jederzeit im Archiv zur Verfügung.



e-Workbook

​Online Archiv

​Monatliche LiveWebinare


"

​Meine Hauptausbeute bisher ist die Erkenntnis – es reicht nicht zu wissen, es braucht ein Tun dazu. Ein Ausprobieren ist schon ein guter Anfang.


​Petra Schlitt - Rat und Tat für Elternkümmerer


"

​Wandel braucht Zeit. Und sich selbst zu ändern ist am schwersten. Das mag ich so an dem Programm – es gibt mir Zeit. Alle Zeit, die ich brauche.  Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Business mit Innerlichkeit zu tun hat.


​Ana Lichtwer - Komm & Sieh


"

Was ich so super finde an dem Programm – es kommt in kleinen wöchentlichen Häppchen und ist damit gut verteilt. Vereinfachung ist eben ein Prozess, der aus vielen kleinen Schritten besteht.


Meike Iwanek - Math Sparks



​Die Module:


​01 - Vom Loslegen...

Dein StarterSet mit Basis Fragen und Übungen, die du für jeden anderen Teil des Jahres nutzen kannst. 

Hier legen wir das Fundament. Hier packen wir deinen Werkzeugkoffer. 

Hier machst du dein Einstiegscheck- wo bist du jetzt und wo soll es hingehen für dich in Begleitung des Jahresprogramms?


Von der Geschäftigkeit...



​02 - Vom Warum dahinter... 

Was kann Minimalismus dir & deinem Business bringen? 

Was bedeutet Minimalismus für dich?  

Wir schauen uns die Beziehungen von Minimalismus und Geld, Zeit, deinen Beziehungen und dir selbst an. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Was kann das eine für das andere tun?


​03 - Vom Kommen & Gehen...

Wie kommen Dinge zu dir und wohin gehen sie, wenn du sie loslässt?

​Wir schauen uns deine Kauf und Ausmist Gewohnheiten an und überlegen auch wohin Dinge gehen, wenn sie uns verlassen. Macht es einen Unterschied für unsere Loslass Entscheidung zu wissen, wohin etwas geht?  

Und wir schauen uns auch an, wie bewusst oder unbewusst Dinge bei dir hausen.  Wie nutzt du, was du besitzt?  Wie machst du dir deinen Besitz bewusst?



​04 - Vom Kostenlosem...

Von Zeugs, dass schneller zu dir kommt, als es geht. 

Kugelschreiber, Newsletter, Flyer... Wenn es nix kostet - immer her damit! 

Wir schauen uns deinen Freebie Filter an und finden Wege, ihn an deine wirklichen Bedürfnisse anzupassen.


​05  - Von Lesbarem...

Das geschriebene Wort in all seinen Varianten...

​Von Büchern kann man sich doch nicht trennen! Oder?  

Was liest du sonst noch alles?  Was musst du noch alles lesen?  Zeitschriften? Blog Artikel? Social Media Posts? E-Books?

Wie kannst du dein Lesematerial auf das fokussieren, was du brauchst?


​06 - Vom Dabeisein...

Und der Angst etwas zu verpassen.

Online & Offline Konferenzen, Workshops, Events... Am Wochenende und in den Ferien. Netzwerk Frühstücks und After-Work-Parties. BarCamps & LiveWebinare...

Wie entscheidest du, auf welche Termine zu gehst und welche du auch ohne dich vorbeistreifen lassen kannst?


​07 - Vom Ort deiner Arbeit...

...oder auch den Orten und dem ganzen Zeug dort.

Wie sieht dein Büro aus?  Wie voll gepackt ist deine Praxis? Wie hast du deine Werkstatt eingerichtet?  Wo bewahrst du Dinge auf?  Fühlst du dich hier wohl?

Oder arbeitest du unterwegs und hast ein mobiles Büro dabei? Wie sieht es in deinem Kofferraum aus? Wie kannst du an deinem Arbeitsort mehr Beweglichkeit erlauben?


​08 - Von der Technik...

Von all dem, das verspricht, dir deine Arbeit zu erleichtern.

​Smartphone, Tablet, Drucker, Scanner, Alexa, iWatch, externe Festplatte, Laptop, Zweitbildschirm... Was davon ist dir (noch) hilfreich? ​

​Wie auch bei der Entdeckung des Feuers, lernen wir die technischen Errungenschaften zur Erleichterung unseres Lebens zu nutzen ohne uns daran und damit zu verbrennen.



​09 - Vom Aufheben...

Weil man es ja nochmals gebrauchen könnte und bei manchem stimmt das sogar.

Ordner & Ordnungssysteme. Archive aller Art.

Courtney Carver meinte mal, dass der Kauf von Aufbewahrungsmitteln, das sicherste Zeichen dafür ist, dass du weniger Zeug brauchst. Stimmt das?


​10 - Von vielen Möglichkeiten...

​Die dich schnell und heftig überfordern...

Ideen kann man ja nicht genug haben! Was aber, wenn du dich für keine entscheiden kannst und am Ende gar keiner Nachgehst? Und wie sieht es mit Träumen und Visionen aus? Welche trägst du mit dir herum und was macht dieses Herumtragen mit dir? Wie viele aktive Projekte und Partnerschaften schwirren um dich herum? Bekommen alle deine volle Aufmerksamkeit?


​11 - Von deiner Arbeitszeit...

​Und wofür du sie so verwendest.

Wieviel Zeit gibst du wofür frei? Für deine Kundinnen und Klienten? Für neue Produkte und Ideen? Für deine Erreichbarkeit? Für Administratives? Für das Ordnen und Sortieren im Innen wie im Außen? Wie zeitreich fühlst du dich?  Wie bewusst setzt du diese Ressource  in deinem Business ein?


​12 - Von der Geschäftigkeit...

​Und anderem Tun, dem du deine Zeit schenkst.

​Welche Routinen und Abläufe kannst du vereinfachen?

So macht man das halt - Geschäftigkeit - was davon kannst du nun ausmisten, weil es einfach nicht mehr zu dir gehört?  Welche Beziehung möchtest du mit dem Nichtstun, mit dem Müßiggang aufbauen?  Wie kannst du lernen, das Wesentliche auch zu genießen?

Fragen & Antworten

​Ist es egal, wann ich einsteige?

​Muss ich alles durcharbeiten - 52 Emails klingt nach sehr viel?

​Kann ich die wöchentlichen Emails wieder kündigen?

Muss ich in der FB Gruppe mitmachen?


© 2018 Jesta Phoenix | Titelfoto

 Datenschutz | ​Impressum  I  Kontakt​​​​​